Die therapeutische Frauenmassage (TFM) ist eine sehr sanfte, aber dennoch sehr effektive manuelle Therapieform, die durch ihre sanften Streichungen mit Öl von den Patientinnen und Patienten als sehr angenehm und enstspannend empfunden wird. Es werden effektiv Elemente aus der Lymphdrainage, der Akupressur, der Reflexzonenarbeit, der Entspannung und der Massagetherapie kombiniert. Dadurch wird der Lymphabfluss angeregt, muskuläre Verspannungen gelockert und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Die TFM ist aber nicht nur eine wohltuende und angenehme Therapieform in allen Zeiten des Frau-Seins, von der Pubertät bis nach dem Klimakterium, sondern sie ist auch für Männer genauso geeignet, beispielsweise bei Schilddrüsenproblematiken oder schlechten Spermiogrammen.

(mehr dazu lesen Sie hier: spermientuning-und-tfm und schilddrüse-und-tfm)

Die Methode geht zurück auf den Engländer J.B. Stephenson (Creative Healing) und wurde dann in den 1980er Jahren von der Londoner Gynäkologin Dr. Gowri Motha weiterentwickelt und bis heute erfolgreich angewendet.

 

Sie wollen noch mehr rund um die TFM wissen? Dann schauen Sie doch mal hier vorbei: